Der Gewitterslalom geht weiter!

Sonntag, 12. Juni 2016 um 11:59 Uhr
Drucken

alt  alt  alt
Gewitter ohne Ende zur Zeit - da überlegten sich die Flieger vom Geratshof wirklich, ob sie die Flugzeuge aus dem Hangar ziehen sollen. Pilot und Fluglehrer Dirk Küpper ließ sich vergangenes Wochenende von den dunklen Wolken erneut nicht abschrecken und startete mit dem Nimbus 3 DT parallel zum Schulbetrieb zu einem wahren Gewitter- und Schauerslalom. Die Steigwerte der Aufwinde lagen bei durchschnittlich 1 m/s, die Wolkenuntergrenze bei niedrigen 700 m über Grund - dies, plus die Schauerinseln machten den Flug recht spannend. Nur ein Aufwind reichte plötzlich höher, nämlich bis auf 1200 m über Grund und bescherte Dirk Küpper ein schönes Über-den-Wolken-Feeling. Ein weiteres Highlight war das Überfliegen von München im Süden. Das Resultat - vor allem aber das Erlebnis am Ende kann sich sehen lassen: 221 km Streckensegelflug bei einem kontrastreichen Wetter mit sehr mäßiger Thermik, bei dem man erstmal nicht ans Segelfliegen denken würde.
Text: je, Fotos: dk und onlinecontest.org
alt  alt  alt
oben von links: düstere Stimmung über dem Starnberger See, über dem Süden Münchens, zwischen den Wolken bei Ammer-. Pilsen- und Wörthsee
unten von links: Schauer über Starnberg, Schauer über der A 96, der Flugweg von Dirk Küpper

Aktualisiert ( Sonntag, 12. Juni 2016 um 12:01 Uhr )