Noch 7 Wochen bis zum Ostercamp 2016 - Schnupperteilnehmer willkommen

Samstag, 30. Januar 2016 um 14:22 Uhr
Drucken

altaltalt

Ruhig ist es zur Zeit noch am bis vor kurzem verschneiten Segelflugplatz Geratshof und nur vereinzelt kann man an schönen Tagen den ein oder anderen Flieger starten sehen. Doch der Schein trügt, denn hinter den Kulissen brodelt es bereits: das Geratshofer Bundesligateam schmiedet  Pläne für die kommende Saison, in der Werkstatt finden die letzten Jahreschecks der Flugzeuge statt und die Vorbereitungen für das von allen Geratshofer Fliegern sehnlichst erwartete Ostercamp 2016 laufen auf Hochtouren.
Das Camp, das der offizielle Saisonstart für die Segelflieger ist, wird dieses Jahr vom 19.3. bis 03.04. auf dem
Landsberger Segelflugplatz bei Ellighofen stattfinden.
D
a die Aufwinde im Frühling ganz besonders kräftig sind und die Sicht meist sehr klar, hoffen die Campteilnehmer wieder auf faszinierende und erlebnisreiche Flüge: im Ostercamp 2015 schafften es die Piloten, lautlos, nur von Thermik getragen, bis hinein in die Dolomiten und zum Matterhorn und Flüge "mal eben" um das Wetterstein- oder Karwendelgebirge herum gehörten schon fast zum Standardprogramm.

Für neue Flugschüler bringt das Ostercamp am Himmel nicht nur das konzentrierte Lernen des Steuerns eines Flugzeuges sondern auch zwei Wochen Fun und Teamerlebnis am Segelflugplatz, zwei Wochen voller erster gigantischer und bleibender Eindrücke der Welt von oben, zwei Wochen lang beim Vogel spielen dem Alltag entfliehen, kurzum: etwas völlig Neues, das die meisten noch nie erlebt haben.

Für alle, die schon immer einmal sehnsüchtig daran gedacht hatten, sich den Traum vom vogelfreien, lautlosen Schweben in der grenzenlosen Freiheit über den Wolken zu verwirklichen und mit der Ausbildung zum Segelflugpiloten zu starten, ist dies der ideale Zeitpunkt, um in die Segelfliegerei einzugsteigen oder hinein zu schnuppern.

Deshalb bietet der LSV Geratshof auch 2016 wieder die heiß begehrte Möglichkeit der Schnupperteilnahme zum Spezialpreis an. Dabei kann jeder Teilnehmer während des Camps den ersten Teil der Segelflugausbildung direkt vom Pilotensitz aus mit Fluglehrer absolvieren und das Flugzeug sogar selbst steuern. Schon ab 14 Jahren kann man im Camp dabei sein und auch anschließend mit der Segelflugausbildung weiter machen – körperlich sollte man in normalem Rahmen fit sein.
Und was es natürlich vor allem braucht: ganz viel Begeisterung für’s Fliegen und für Flugzeuge und das grundsätzliche Interesse, mit der Ausbildung zu beginnen.

Wer nun über die Ostertage die Welt einmal aus einem völlig neuen Blickwinkel entdecken und die ersten Schritte des Steuerns eines Flugzeuges lernen möchte, sollte sich beeilen, da es nur wenige der stark nachgefragten Schnupperplätze gibt. Anmeldung und weitere Infos zu den genauen Konditionen gibt’s bei Janik Eggler unter 0172 – 9466531. je